Nothing But Thieves

Kintsugi ist eine japanische Kunstform, bei der man zerbrochene Objekte wieder zusammen fügt und schöner macht als zuvor. Keramikscherben werden mit goldenem Kleber repariert, um zu zeigen, dass die Bruchstellen ein stolzer Aspekt des Objekts sind. Auf diesem Konzept beruht „Broken Machine“, das zweite Album von Nothing But Thieves. Das selbstbetitelte Debüt, das 2015 erschien, machte die Band zwar weltweit bekannt, doch es hinterließ auch seine Spuren. Mit dem Tourleben hatten die Jungs nicht selten zu kämpfen, doch durch den Zusammenhalt der Gruppe konnte man mit viel Energie ins zweite Album starten. Als traditionelle Rock Band sehen sich Nothing But Thieves nicht – mit dem Anspruch an vordester Front zu stehen, versuchen sie sich immer wieder zu modernisieren und die Grenzen dessen zu durchdringen, was man von ihnen erwartet.
 
 

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close